3125204.html Warum ich an der Börse investiere
  • fjakobschmidt

Warum ich an der Börse investiere

Warum investieren?


Hast du schon einmal versucht mehr als 0,1% Zinsen mit einem Tagesgeldkonto zu bekommen? Ich schon! Dabei stellt man schnell fest, dass das ganz schön schwierig ist.

Ich bin es einfach leid, dass ich für mein Geld nicht mehr bekomme und es von der Inflation langsam aber sicher „aufgefressen“ wird.


Geht das denn so einfach?


Diese Frage (und noch viele weitere) habe ich mir am Anfang auch gestellt. Im Grunde ist es aber nicht schwer. Grundlagen habe ich mir mit Hilfe von Literatur angeeignet – sehr zu empfehlen ist das Buch „Maximale Rendite“, welches es für kleines Geld hier zu kaufen gibt. Ich habe zunächst kleine Positionen gekauft. Das war natürlich verbunden mit Gebühren, die zu der Kaufsumme in keinem Verhältnis stehen. Am Anfang wollte ich jedoch erstmal testen, wie das mit dem Kauf, dem Erhalt von Dividenden und so weiter überhaupt funktioniert.


Was kann ich für eine Rendite erwarten?


Zu erwarten ist grundsätzlich erstmal gar nichts. Theoretisch ist von „alles verloren“ bis „500% p.a.“ alles drin. Es kommt nur darauf an, wie man sich anstellt. Der größte Faktor ist hierbei die Psyche, denn das meiste Geld an der Börse wird wohl durch panische Verkäufe in Krisenzeiten verloren.

Es lässt sich aber mit Aktien oder ETFs, die regelmäßig Dividende auszahlen, relativ einfach ein kleines passives Einkommen aufbauen. Hier findest du mehr Informationen zu der von mir verfolgten Dividendenstrategie.


Wie mache ich das denn nun?


Zunächst benötigst du ein kleines bisschen an Grundwissen – hierzu gibt es neben Literatur auch etliche Youtube-Kanäle, die hervorragende Erklärungsarbeit leisten. Ich halte mich hierzu vor allem an „Nik Navarskij“ und „Talerbox“.

Du solltest dir darüber klar werden, wie viel Geld du bereit bist zu investieren. Du musst dir sicher sein, dass du das investierte Geld in den kommenden Monaten/ Jahren nicht zum Leben benötigst – sonst kannst du das Geld auch auf dem Konto liegen lassen. Außerdem stellt sich die Frage: möchtest du einmalig investieren oder in kleinen Schritten mittels eines Sparplans? Letzterer ist insbesondere für Anfänger empfehlenswert, da hier der „cost-average effect“ zum Tragen kommt. Das heißt in Kurzform: wenn du regelmäßig (z.B. monatlich) zu verschiedenen Kursen automatisch kaufst, hast du am Ende zusammengerechnet einen fairen Preis bezahlt.


Und wie komme ich an solch ein Depot?


Hierzu kannst du dir gerne hier meine Depotvorstellungen ansehen. Mein eigenes Depot stelle ich auf dieser Website ebenfalls regelmäßig vor.

0 Ansichten

Willkommen, Matrose!

Wöchentlich neue Aktientipps
Monatliches Depotupdate
Regelmäßig spannende Projekte

Risikohinweis: Alle Inhalte entsprechen meiner persönlichen Meinung. Dieses Website stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzprodukts dar. Der Beitrag ist keine Anlage-Empfehlung - nur Information, mehr nicht. Die Inhalte können komplett falsch sein.

© 2019 Sparkapitaen - Impressum hier